Pressespiegel

29.11.2018

Litoměřický deník: Buch beschreibt 20 Jahren von Řehlovice

Ein Artikel über das von uns herausgegebene Buch über 20 Jahre des Kulturzenturms Řehlovice.

16.07.2017

Beitrag über das Deutsch-tschechische Kunstsymposium Proudění | Strömungen 2017 mit dem Thema Opfer Hingabe. Ab 16. Minute.

13.07.2017

Mehr als zwanzig KüstlerInnen aus Deutschland, Tschechien, aber auch Österreich und der Slowakei kommt in der Mitte des Julis nach  Řehlovice zum 17. deutsch-tschechischen Symposium Proudění-Strömungen, das das Kulturzentrum Řehlovice veranstaltet.

29.11.2015

Welche Geschichte hat das Dorf, in dem ich aufgewachsen bin? Wie wurde hier früher gelebt? Solche und ähnliche Fragen blieben nach dem Zweiten Weltkrieg über Jahrzehnte für viel jüngere Bewohner in den tschechischen Grenzregionen unbeantwortet – auch, weil sie nicht wagten sie zu stellen. Ein Grund war auch, dass die Hinzugezogenen keinerlei Bezug zu ihrer neuen Heimat hatten, und von der Politik solche Fragen nicht erwünscht waren. 70 Jahre nach der Vertreibung stellen sich die jungen Generationen nun genau solche Fragen, wollen ihren eigenen Kindern später mal vermitteln können, welche Geschichte ihr Dorf hatte.

Nils Kopp berichtet über verschiedene Projekte, in denen junge Tschechen sich eins zum Ziel gesetzt haben: Sie wollen ein Tabu brechen und einen Blick werfen auf eine bisher verborgen gebliebene Seite ihrer Landesgeschichte.

Redaktion: Gerhard Losher 

31.07.2010

Die im Karree aufgestellten bunten Einkaufstaschen leuchten. Nur von der Decke scheint Tageslicht hinein, sonst ist der Raum rundum dunkel, sodass die Kerzen in den Taschen ein gemütliches Licht verbreiten.

23.07.2010

Die tschechische Tageszeitung Mladá fronta DNES schrieb über einen der Ideen des deutsche-tschechischen Kunstsymposiums Proudění | Strömungen. Das heißt, wir ermöglichen den deutschen und tschechishen Teilnehmern sich auf der persönlichen Ebene zu begegnen, um bestimmte Vorurteil abbauen zu können.

Zum Herunterladen

10.07.2010

Bereits zum 12. Mal fin- det in diesem Jahr in Rehlovice (Groß Tschochau) das Symposium „Strömungen“ statt. 22 Künstler aus Österreich, Deutschland und Tschechien befassen sich eine Wo- che lang mit dem diesjährigen Hauptthema der Europäischen Uni- on: „Armut und soziale Ausgren- zung“.

31.05.2010

Ladislav Ferko ist ein bemerkenswerter Maler. Auf seinen Bildern ist schon einmal ein Weihnachtsbaum zu finden. Er wird flankiert von Nikolaus und dem Teufel. Dass Frühling ist und die Sonne kräftig scheint, stört ihn dabei nicht.

24.04.2010

Die Diakonie Pirna lädt gemeinsam mit dem Verein „Slu- necnice“ (Sonnenblume) aus Decin (Tetschen) zu einem Minifestival in das Kulturzentrum Rehlovice (Groß Tschochau) ein, das von den behin- derten Klienten beider Organisatio- nen mit ausgestaltet wird.

17.04.2010

Zahlreiche Besucher sind wieder der Einladung nach Rehlovice (Groß Tschochau) zum Frühjahrsbrunch gefolgt.

03.04.2010

Sächsische Zeitung: "Gutes Essen und gute Unterhaltung warten auf die Besu- cher des Kulturbrunches auf dem Gut in Rehlovice (Groß Tschornau) bei Usti nad Labem (Aussig)."

05.12.2007

Český rozhlas Radio Prag, deutsche Redaktion informiert über die Tschechischen Kulturtage auf der tschechischen Seite, die zum Teil auch in Řehlovice stattfanden.

12.12.2006

Český rozhlas Radio Prag, deutsche Redaktion, beschreibt die Endrücke von ihrem Besuch beim deutsch-tschechischen Kulturbrunch im Kulturzentrum Řehlovice.

24.07.2006

Die Wochenzeitung RESPEKT widmet sich in seinem Artikel der Situation um einige tschechische NGOs, darunter auch um das Kulturzentrum Řehlovice.

Zum Herunterladen

19.10.1999

Die tschechische Tageszeitung Mládá fronta DNES informiert über das allererste deutsch-tschechische Kunstsymposium auf dem Kulturhof in Řehlovice. Dieses hieß damals DOTEKY - BERÜHRUNGEN und fand 1999 statt.