04.06.2010–11.06.2010

Länderseminar der Servitus-Freiwilligen

Zum zweiten mal in Folge fand das jährliche Länderseminar der Servitus-Freiwilligen in Řehlovice statt.

Servitus ist ein tschechischer Verein zur Förderung von Freiwilligendiensten. Derzeit ist eine Gruppe von 14 deutschen und ungarischen Freiwilligen in allen Regionen es Landes eingesetzt. Sie verbringen ein Jahr in den verschiedensten Projektbereichen. So arbeitet Friedemann in Terezin/theresienstadt mit deutschsprachigen Besuchsgruppen, Magda arbeitet ein Jahr mit ehemaligen ZwangsarbeiterInnen und Menschen mit geistiger Behinderung in Olomouc, David arbeitet mit SeniorInnen der JÜdischen Gemeinde in Prag und Finja mit Flüchtlingen auf dem Flughafengelände in Prag. (Die meisten der deutschen Freiwilligen werden von der deutschen Organisation "Aktion Sühnezeichen Friedensdienste" entsandt. www.asf-ev.de)

Das jährliche Länderseminar dient dazu, intensiv Zeit als Freiwilligengruppe zu verbringen, die Arbeit in den Projekten auszuwerten und zu wichtigen Themen zu lernen und zu diskutieren.

In diesem Jahr stand das Semianr unter dem Motto "Gegenwart und Bedeutung von Geschichte". Wir beschäftigten uns mit der deutsch-tschechischen Beziehungsgeschichte der letzten Jahrhunderte, machten eine Wanderung durch das ehemalige Sudetenland, forschten in unseren Familienbiografien, setztenuns mit den Biografien von Personen auseinander, mit denen die Freiwilligen das Jahr über arbeiten.

Lenkas Hof in Řehlovice war ein perfekter Ort für unsere Begegnung, da wir wieder einmal sehr herzlich und hilfsbereit empfangen wurden, die Natur, das weite Areal und den Teich (!) ausgibig geniessen konnten. Der Steinbackofen wurde genauso wiedergenutzt wie der morgendliche Brötchen-Service. Wir freuen uns auf das kommende Jahr!

Veranstalter: Servitus, o.s.

zurück zur vorherigen Seite