15.08.2014–17.08.2014

ŘEAM 2014

Also, nachdem das Künstlersymposium Proudění|Strömungen in Řehlovice nur noch alle zwei Jahre stattfindet, wollen wir auch heuer was Transkulturelles machen. Der Think Tank aus Řehlovice, Wien und Dresden hat sich deshalb etwas Besonderes ausgedacht und versucht, die Tradition zu bewahren und um die immer wieder vielfältigen Anregungen und formulierten Träume der letzten Jahre zu erweitern.

Die Ergebnisse von Řeam 

Wir baten ein ganzes Wochenende zum interkulturellen Austausch. Das Ziel war, sich nicht nur Samstag abends und während des Fußballspielens kennen zu lernen, sondern über eine längere Zeit. Neben dem Gastgebern/Organisationsteam FC Statek und Torpedo Most bildeten die Teams Svetlonoši, Team Terezín und Rolling Stones das Teilnehmerfeld. Jede Gruppe oder Teilnehmer konnte während des Pecha - Kucha - Brunches ihre Arbeit präsentieren, maßen sich in den von Gruppen kreierten Disziplinen (Svetlo, Flyer, Krambambuli, Chor, Skoba, Pizza und Kreativität) und dazwischen wurden wir von Vera vorzüglich verköstigt und konnten den Hof auch individuell genießen. Die Vielfältigkeit der Aktivitäten machte Spaß und es war für jeden etwas dabei, ihre individuellen Kompetenzen einzubringen.
Die erste Auflage von ŘEAM konnte mit Heimvorteil der FC Statek für sich entscheiden. Dahinter folgten Svetlonoši, Team Terezín, Torpedo Most und Rolling Stones. Sieger sind aber am Ende alle, die teilnahmen.

 

Die 14. Auflage des sonntäglichen ŘehloCups wurde mit Spielervereinigungen aus dem ŘEAM Ranking ausgetragen. Den ersten Platz sicherte sich mit fast schon langweiliger Überlegenheit Torpedo Terezín. Ihr Schlussmann Peter Baumann wurde oft geprüft aber nie bezwungen. Wesentlich spannender und auch torreicher war die Partie um den 2. Platz zwischen Svetlo Statek und All Rolling. In einer dramatischen Schlussphase konnte Svetlo Statek den 1:3 Rückstand noch ausgleichen und teilt sich somit den 2. Platz mit All Rolling.

Zum Herunterladen

zurück zur vorherigen Seite